Deutsche aus Sicht der Niederländer

  • Der Deutsche ist ein faszinierender Nachbar. Groß, mächtig, stark. Und was er macht, das macht er gut. Mit mittelmäßigem Fußball erzielt er in jedem Turnier ansehnliche Resultate. Sie stellen gute Produkte her.
     
  • Deutsche arbeiten hart. Was Deutsche machen, machen sie gut. Made in germany steht für gute Qualität. 
     
  • Deutsche sind ehrlicher als z.B. Franzosen. Ich kenne keinen Ort in Deutschland, wo man für eine Tasse Kaffee so viel wie auf der Champs Elysees bezahlen muss.
     
  • Deutsche sind unnötig kompliziert. Ein Deutscher erläuterte mir, dass für einen Besuch bei Bekannten, erst eine Art Austausch von Einladungen durchgeführt wird, bevor es soweit ist.
     
  • Deutsche machen selten Scherze, sie sind sehr ernst. Wir wissen natürlich, dass Deutsche Witze gut finden. 
     
  • Deutsche haben viel Respekt vor Macht und Uniformen. Ein Titel (Doktor, Professor) ist in Deutschland sehr wichtig, ebenso wenn man von Adel ist.
     
  • In Deutschland sehe ich sehr viele Apotheken, Türen, hinter denen sich Ärzte und Heilpraktiker befinden. Es hat den Anschein, dass Deutsche schnell und oft krank sind. In den Niederlanden gibt es nicht so großes Interesse.
     
  • Ein Niederländer will nett sein. Ein Deutscher will respektiert werden.
     
  • Das Befehlen. Ich war einmal in einer Raststätte und habe Schnitzel mit Pommes frites bestellt. Die Bedienung hatte meine Bestellung fertig und schlug mit einem harten Knall mit dem Teller auf die gläsernde Theke und schrie: “Schnitzel mit Pommes frites!” Ich sprang auf und schrie zurück: “Jawohl!” Ich würde jetzt nicht mehr so reagieren, aber der Ton, in dem sie es sagte, so befehlend sprechen Niederländer nicht.
     
  • Niederlande hat ein Image, dass man hier extrem mit Drogen experimentieren kann, und dass wir das jedes Wochenende tun und wir es herrlich finden. Unsinn, dass machen wir natürlich nicht und von zu vielen Drogen kann es einem sehr schlecht gehen.
     
  • In den Niederlanden kan man sich einfach verrückt benehmen, wenn man das will, und da hat man Verständnis für. Wenn man auf der Straße ein Theaterstück aufführen will, oder Menschen imitiert, das versteht man. Koninginnendag ist ein schönes, organisiertes Durcheinandern, wobei meistens nichts passiert.
     
  • Deutsche haben nach meinem Gefühl ein großes Bedürfnis nach Sicherheit und sie überlassen nicht viel dem Zufall.
     
  • Beim Auftreten eines Karabettisten sitzen Deutsche mit vielen Unbekannten in einem Saal. Man lässt sich nicht so gehen. Im Gegensatz zu den Niederländern, die da kein Problem mit haben.
 
 
 Quelle: Internetforen